Wirtschafts-Talks 2015

 

Diens­tag, 10. März 2015
18:00 Uhr
All­gäu Air­port
GmbH & Co. KG
Am Flug­ha­fen 35
87766 Mem­min­ger­berg

zur Anmel­dung

ALLGÄU AIRPORT GMBH & CO​.KG

EIN PROJEKT DER WIRTSCHAFT FÜR DIE REGION

 

Refe­rent: Mar­cel Schütz
Direc­tor Avia­ti­on, All­gäu Air­port GmbH & Co. KG
Lehr­be­auf­trag­ter für BWL-Luftverkehrsmanagement an
der Dua­len Hoch­schu­le in Baden-Württemberg

 

 

Ablauf
18:00 Uhr Ein­lass
18:30 Uhr Begrü­ßung + Flug­ha­fen­füh­rung
19:30 Uhr Vor­trag
20:15 Uhr Locke­res Get-together bei Imbiss und Geträn­ken

 

 

Marcel Schütz

Seit Juni 2007 sind das All­gäu und Schwa­ben durch den All­gäu Air­port Mem­min­gen an den Lini­en­flug­be­trieb ange­schlos­sen. Inzwi­schen wer­den über 800.000 Pas­sa­gie­re pro Jahr beför­dert. Zudem bie­tet der Flug­ha­fen eine Viel­zahl an Flä­chen und Gebäu­den für Gewer­be und Indus­trie.

 

Wel­che Bedeu­tung hat ein Regio­nal­flug­ha­fen als Stand­ort­fak­tor? Wie stellt sich der All­gäu Air­port Mem­min­gen auf, um den Erfolg in der Zukunft zu sichern und wie ist das Span­nungs­feld zwi­schen öffent­li­cher Infra­struk­tur­ein­rich­tung und pri­va­tem Wirt­schafts­un­ter­neh­men zu lösen? Mar­cel Schütz zeigt in sei­nem Vor­trag die Her­aus­for­de­run­gen eines Regio­nal­flug­ha­fens auf und gibt Ein­bli­cke in die stra­te­gi­sche Aus­rich­tung des All­gäu Air­port Mem­min­gen als Wirt­schafts­un­ter­neh­men mit 73 Gesell­schaf­tern, die über­wie­gend aus dem Mit­tel­stand der Regi­on stam­men.

 

Zu Beginn des Abends laden wir alle Teil­neh­mer ein, bei einer Besich­ti­gung des Flug­ha­fen­ge­län­des und des Ter­mi­nals die Viel­fäl­tig­keit eines Flug­ha­fen­be­triebs selbst zu erfah­ren. Bit­te brin­gen Sie hier­zu ein gül­ti­ges Aus­weis­do­ku­ment mit.

 

Zum Abschluss steht das Knüp­fen neu­er Kon­tak­te und die Pfle­ge bestehen­der Bezie­hun­gen bei ent­spann­ter Regionalflughafen-Atmosphäre im Mit­tel­punkt. Ger­ne laden wir Sie zu Snacks und Geträn­ken in unser Ter­mi­nal ein.

 

 

 

Mon­tag, 04. Mai 2015
18:30 Uhr
Stadt­hal­le Biber­ach
Thea­ter­stra­ße 4
88400 Biber­ach an der Riß
zur Anmel­dung

MOTIVATION

WIE DIE WIRTSCHAFT VOM FUß­BALL LERNEN KANN

 

Refe­rent:
Frank Wormuth
Lei­ter und Dozent der DFB-Fußball-Lehrer-Ausbildung und U20 Natio­nal­trai­ner

 

 

Ablauf
18:30 Uhr Ein­lass
19:00 Uhr Begrü­ßung
19:15 Uhr Vor­trag
20:15 Uhr Locke­res Get-together bei Imbiss und Geträn­ken

 

 

Frank Wormuth

Die Moti­va­ti­on des Mit­ar­bei­ter­po­ten­ti­als ist ein ent­schei­den­der Erfolgs­fak­tor. Dienst nach Vor­schrift muss der Bereit­schaft zum Mit­ma­chen wei­chen und es ist die Kunst des Lei­ters von Teams sich zurück­zu­neh­men, um den­noch die Rich­tung vor­zu­ge­ben. Frank Wormuth, Lei­ter und Dozent der DFBFußballlehrer- Aus­bil­dung und U20 Natio­nal­trai­ner, ist die Brü­cke zwi­schen Theo­rie und Pra­xis, zwi­schen Wirt­schaft und Fuß­ball. Als Diplom-Betriebswirt mit 6‑jähriger Erfah­rung im Spe­di­ti­ons­ge­wer­be und 20-jähriger Erfah­rung als Chef­trai­ner diver­ser Fuß­ball­teams kennt er bei­de Berei­che sehr gut.

 

Am Bei­spiel des fuß­ball­spe­zi­fi­schen Arbei­tens zeigt Frank Wormuth für die Wirt­schaft anwend­ba­re Ver­hal­tens­wei­sen auf, wie Moti­va­ti­on im Fuß­ball funk­tio­niert und wie die Wirt­schaft es über­tra­gen kann. Frei nach dem Prin­zip: Wo kei­ne Moti­va­ti­on ist, kann sie geweckt wer­den, man muss nur den Schal­ter ken­nen. Er pola­ri­siert unter­halt­sam, hin­ter­fragt The­sen wie „das Gan­ze ist mehr als die Sum­me sei­ner Ein­zel­tei­le“ – weil Geld doch Tore schießt. Er schickt Ihre Ange­stell­ten „steil“, lässt sie „mit zwei Kon­tak­ten kom­bi­nie­ren“, um das „Ball­be­sitz­spiel“ zu for­cie­ren. „Just in Time“ nicht nur in der Wirt­schaft, son­dern auch im Spiel um den Ball – den Kun­den. Bli­cken Sie mit ihm über den Tel­ler­rand hin­aus und erhal­ten Sie Impul­se oder Bestä­ti­gun­gen Ihres eige­nen Han­delns.

 

Im Anschluss an den Vor­trag haben Sie – bei Imbiss und Geträn­ken – die Mög­lich­keit, Ihre bis­he­ri­gen Kon­tak­te zu ver­tie­fen und neue Bezie­hun­gen zu knüp­fen.

 

 

Diens­tag, 16. Juni 2015
18:30 Uhr
AL-KO Kun­den­cen­ter Süd
Bahn­hof­str. 40
89359 Kötz
zur Anmel­dung

AL-KO

WENN MARKE ZUR STRATEGIE WIRD

 

Refe­ren­ten:
Ste­fan Kober
Vor­stands­vor­sit­zen­der AL-KO Kober SE
Prof. Dr. habil. Klaus Kell­ner
Hoch­schu­le Augs­burg

 

 

Ablauf
18:30 Uhr Ein­lass
19:00 Uhr Begrü­ßung
19:15 Uhr Vor­trag
20:15 Uhr Locke­res Get-together bei Imbiss und Geträn­ken

 

Stefan Kober
Ste­fan Kober
Prof. Dr. habil. Klaus Kellner
Prof. Dr. habil. Klaus Kell­ner

 

Ste­fan Kober, Vor­stands­vor­sit­zen­der AL-KO Kober Group und Enkel des Unter­neh­mens­grün­ders Alo­is Kober, sowie Prof. Dr. habil. Klaus Kell­ner von der Hoch­schu­le Augs­burg, zei­gen in ihrem Vor­trag auf, wie der Mar­ken­auf­bau die AL-KO Kober Group ver­än­dert.

 

Der Ursprung für den kon­se­quen­ten Mar­ken­auf­bau im Hau­se AL-KO liegt in der zum acht­zig­jäh­ri­gen Bestehen des Unter­neh­mens gestar­te­ten „Zukunfts­of­fen­si­ve 2015“. Obers­tes Ziel war dabei, die Mar­ke zu stär­ken, posi­tiv auf­zu­la­den und erfolg­reich zu posi­tio­nie­ren, um vom „Hid­den Cham­pion“ zum „Visi­ble Cham­pion“ zu wer­den. Wie die­ser Weg und Wan­del erfolg­reich in der Pra­xis umge­setzt wur­de, ver­deut­li­chen Bei­spie­le wie das Sport-Sponsoring des FC Augs­burg. Die Visi­on aus Mit­ar­bei­tern Mar­ken­bot­schaf­ter zu machen und der Ansatz das neue Selbst­ver­ständ­nis der Mar­ke auch mit­tels moder­ner Fir­men­ar­chi­tek­tur zu trans­por­tie­ren. All das kann bei der Ver­an­stal­tung direkt im AL-KO Kun­den­cen­ter in Klein­kötz erlebt wer­den.

 

Im Anschluss an den Vor­trag haben Sie – bei Imbiss und Geträn­ken – die Mög­lich­keit, Ihre bis­he­ri­gen Kon­tak­te zu ver­tie­fen und neue Bezie­hun­gen zu knüp­fen.

 

 

 

Diens­tag, 07. Juli 2015
18:30 Uhr
Wiley-Club, Wiley-Straße 4
89231 Neu-Ulm
zur Anmel­dung

GOLD OCHSEN PRÄSENTIERT

SOMMERFEST NETZWERK SCHWABEN

 

 

 

Ablauf
18:30 Uhr Ein­lass
19:00 Uhr Begrü­ßung
19:15 Uhr Locke­res Get-together bei Imbiss und Geträn­ken

 

 

Wiley-Club Neu-Ulm

Das Som­mer­fest des Netz­werk Schwa­ben wird in die­sem Jahr prä­sen­tiert von der Braue­rei Gold Och­sen. Gemein-sam mit Ihnen sowie mit unse­ren Part­nern und Spon­so­ren wol­len wir einen gesel­li­gen Abend auf dem Gelän­de vom Wiley-Club ver­brin­gen. Nut­zen Sie die ent­spann­te Atmo­sphä­re im Wiley-Club um neue Kon­tak­te zu knüp­fen oder bis­he­ri­ge Bezie­hun­gen zu inten­si­vie­ren.

 

Dan­ke für die Unter­stüt­zung:

Office Coffee ServiceGold Ochsen

 

Im Lau­fe des Abends erfah­ren Sie – in einem kur­zen Vor­trag – aktu­el­le Details zu einem sozia­len Pro­jekt, wel­ches das Netz­werk Schwa­ben unter­stützt.
Drachenkinder

 

 

Diens­tag,
22. Sep­tem­ber 2015

18:30 Uhr
Volks­bank
Lai­chin­ger Alb eG
Bahn­hof­str. 19
89150 Lai­chin­gen
zur Anmel­dung

FC BAYERN MÜNCHEN

AUS- UND WEITERBILDUNG – WAS KANN DIE WIRTSCHAFT VOM SPORT LERNEN

 

Refe­rent:
Wer­ner Kern
ehem. Aus­bil­dungs­chef FC Bay­ern Mün­chen

 

 

Ablauf
18:30 Uhr Ein­lass
19:00 Uhr Begrü­ßung
19:15 Uhr Vor­trag
20:15 Uhr Locke­res Get-together bei Imbiss und Geträn­ken

 

 

Werner Kern

Wer­ner Kern, ehe­ma­li­ger Aus­bil­dungs­chef beim FC Bay­ern Mün­chen, refe­riert über die Bedeu­tung der Aus­bil­dung für Sport­ver­ei­ne und die mit­tel­stän­di­schen Unter­neh­men. Er zeigt in sei­nem Vor­trag auf, was die Wirt­schaft vom Sport im Bereich der Aus- und Wei­ter­bil­dung ler­nen kann. Anhand der The­men­fel­der „Wer­te­ver­mitt­lung“, „lebens­lan­ges Ler­nen“ und „Bil­dung“ ver­deut­licht er eine Viel­zahl von Par­al­le­len und ver­an­schau­licht die­se anhand von viel­fäl­ti­gen Pra­xis­bei­spie­len, die er bei sei­ner akti­ven Zeit beim FC Bay­ern Mün­chen erlebt hat. Auf­grund sei­ner über 20jährigen Tätig­keit beim FC Bay­ern Mün­chen ist Wer­ner Kern ein aus­ge­spro­che­ner Exper­te rund um das The­ma Aus- und Wei­ter­bil­dung.

 

Ger­ne laden wir Sie im Anschluss an den Vor­trag zum locke­ren Get-together – bei Imbiss und Geträn­ken – ein. Inten­si­vie­ren Sie hier Ihre bis­he­ri­gen Bezie­hun­gen und knüp­fen Sie neue Kon­tak­te.

 

Dan­ke für die Unter­stüt­zung:
Volksbanken RaiffeisenbankenETL Alb

 

 

Diens­tag,
20. Okto­ber 2015

18:30 Uhr
See­ber­ger GmbH
Hans-Lorenser-Str. 36
89079 Ulm
zur Anmel­dung

SEEBERGER KAFFEE

WAS HAT MARKETING MIT KAFFEE ZU TUN

 

Refe­rent:
Ralph Ber­anek, Geschäfts­füh­rer See­ber­ger

 

 

Ablauf
18:30 Uhr Ein­lass
19:00 Uhr Begrü­ßung
19:15 Uhr Vor­trag
20:15 Uhr Locke­res Get-together bei Imbiss und Geträn­ken

 

 

„Hin­ter jedem Erfolg steckt die täg­li­che Dosis Kaf­fee“. Daher fin­det unse­re Netz­werk­ver­an­stal­tung bei dem ältes­ten Kaf­fee­rös­ter in Ulm statt.

 

Mit Ihnen, unse­ren Part­nern und Spon­so­ren, wol­len wir gemein­sam bei der Fir­ma See­ber­ger GmbH einen erfolg­rei­chen Abend des Netz­wer­kens ver­brin­gen.

 

Wenn Sie sich fra­gen: Was hat eigent­lich Mar­ke­ting mit Kaf­fee zu tun? Dann hören Sie unse­rem Refe­ren­ten, Herrn Ralph Ber­anek, wäh­rend sei­nes Vor­trags gut zu.

 

Ger­ne laden wir Sie, nach dem Vor­trag, zum locke­ren Get-together – bei Imbiss und Geträn­ken ein. Inten­si­vie­ren im Rah­men der ange­neh­men Atmo­sphä­re Ihre bis­he­ri­gen Bezie­hun­gen und knüp­fen Sie neue Kon­tak­te.

 

 

 

 

Flyer-Download Wirtschafts-Talks 2015 (PDF):
Wirtschafts-Talks 2015